Fans und Verwandte

Die hutzelige Dame (?) war Frieda Braun (?). Nicht nur, weil sie vorher Schokolade verteilt hatte, fand das Publikum sie klasse. Irgendwie wirkte sie vertraut, familiär und völlig ungefährlich. Ihre Überlegungen und Gedanken waren wunderbar einfach, und es machte Spaß ihren Erzählungen über ?Schilddüsentabletten?, ?Drogen inhalieren in Soest? und ?Erlebnis-Autofahren im sauerländischen Kreisverkehr? zu folgen. (?) Wunderbar!

Zuschauerin Anette Dewitz über Friedas Auftritt bei der Kölner Schäl Sick Show im April 2007 (www.dewitz-home.de)


?Dagegen ist sogar das Phantom der Oper Kappes!?

Friedas Schwester Mia


?Bring das bloß nicht mal auf der Bühne?!?

Freundin Fine nach einem fehlgeschlagenen Erotik-Übergriff auf Otto (sämtliche
Details darüber im Programm ?Alles in Butter?)


?Bring den doch mal auf der Bühne!?

Eckbert nach dem Erzählen eines Herrenwitzes (nachzulesen auf dem Spülkasten der Herrentoilette vom Gasthaus ?Saures Frettchen?)


?Der arme Erwin kann einem nur leid tun.?

Marianne, seit 40 Jahren heimlich in Friedas Ehemann Erwin verliebt